Start News Orte Beobachtungen Kontakt

Vögel in der Extremadura

Ihr wollt etwas über die Vögel in der Extremadura erfahren, dann seit Ihr hier richtig. Die Extremadura liegt in Spanien. Sie ist mit ihren ca. 40000 km² etwa so groß wie die Schweiz. Die Extremadura erstreckt sich über zwei Provinzen. Die eine Provinz ist Caceres und die andere ist Badajoz. In der Extremadura gibt es einige Gebirgszüge und Täler in denen viele Vogelarten ein zu Hause finden. Durch die abwechslungsreiche Landschaft ist sie auch sehr beliebt bei den Wanderern. Nicht umsonst schaut der Weißstorch auf dem Foto in Richtung Santa Marta.

Weißstorch als Wegweiser in der Extremadura
Weißstorch als Wegweiser in der Extremadura

Wir haben die Extremadura bereist um die Dehesas mit ihren Steineichen, Korkeichen, Schafen, Stieren, Iberischen Schweinen und die Vogelwelt kennen zu lernen. Wir sahen auch noch die letzten Kraniche, die hier in den Eichenwäldern überwintern. Ich zeige Euch viele Bilder von unserer Tour durch die Extremadura. Glaubt aber nicht, das Ihr überall gut ausgebaute Straßen vorfindet. Wir hatten auch hin und wieder das Pech, das die Löcher in den Straßen so groß waren, das wir umkehren und uns eine neue Route suchen mussten. Aufgeben das Wort kennen wir nicht, denn wir hatten ein Ziel vor Augen.

Korkeichen in der Extremadura
Korkeichen in der Extremadura Extremadura: Schweine in ihrem Lebensraum Spanien: Typisches Schwein in der Extremadura Die Straßen zwischen einigen Dörfern haben es in sich Die Straßen zwischen einigen Dörfern haben es in sich Weißstorchkolonie in Spanien
Korkeichen in der Extremadura

Nationalpark Monfragüe

Der Nationalpark Monfragüe ist weit über seine Grenzen dafür bekannt, das man viele verschiedene Vogelarten auf engstem Raum beobachten kann. Im Nationalpark Monfragüe sieht man den Gänsegeier, hin und wieder den Bartgeier, den Mönchsgeier, den Schmutzgeier, den Uhu, den Wanderfalken, den Zwergadler, den Rötelfalken, den Spanischen Kaiseradler, den Schlangenadler, den Habichtsadler, die Blauelster, die Zippammer, die Blaumerle, den Schwarzstorch und noch viele Vögel mehr. Nun erstmal ein paar Bilder von einigen Geiern, Adlern, dem Uhu und Falken.

Gänsegeier im Nationalpark Monfragüe
Gänsegeier im Nationalpark Monfragüe Schmutzgeier im Nationalpark Monfragüe Spanischer Kaiseradler im Nationalpark Monfragüe Blauelstern im Nationalpark Monfragüe Uhu im Nationalpark Monfragüe Schlangenadler im Nationalpark Monfragüe Zippammer in der Extremadura im Nationalpark Monfragüe Schwarzstörche in der Extremadura im Nationalpark Monfragüe Bluthänfling Schwarzmilan  Gänsegeier über dem Brutfelsen Mönchsgeier in der Extremadura in Spanien
Gänsegeier im Nationalpark Monfragüe

Vogelbeobachtungen in der Extremadura

An einem einzigen Felsen im Nationalpark Monfragüe brüten die Gänsegeier, die Schwarzstörche, die Wanderfalken, die Blaumerle, die Rothühner, die Uhus, das Spießflughuhn, die Blaumeise, die Zippammern, die Rötelschwalben, die Amseln und die Felsenschwalben in unmittelbarer Nähe zueinander. Neben dem Geierfelsen brüten auch der Schwarzmilan, der Rotmilan und einige Mönchsgeier in den Bäumen. Nun kann sich jeder ein Bild machen, was dort so an Vögeln im Nationalpark Monfragüe los ist. Nur das Wetter spielt nicht immer mit. Anfang März hatten wir noch Nachtfrost und tagsüber hat es sehr viel geregnet. Durch den ständigen Regen gab es hin und wieder Probleme bei den Flugaufnahmen. Aber wir wollen nicht jammern, man muss hier nur die Augen immer offen halten, vor allem im Straßenverkehr. Denn häufig überqueren Hirsche, Füchse und Hermeline die Straße. Auf fast jedem Parkplatz im Nationalpark hat ein Fuchs sein Revier, und hofft darauf von den Touristen etwas Futter zu bekommen.

Blaumerle am Brutfelsen im Nationalpark Monfragüe
Blaumerle am Brutfelsen im Nationalpark Monfragüe Gänsegeier am Brutfelsen im Nationalpark Monfragüe Wanderfalke am Brutplatz im Nationalpark Felsenschwalben Rothühner im Nationalpark in Spanien Fuchs mal nicht mit einer Gans
Blaumerle am Brutfelsen im Nationalpark Monfragüe

Trujillo und Caceres

Wir setzen unsere Tour durch die Extremadura fort. Zuerst steuern wir Trujillo an. An der dortigen Stierkampfarena kann man sehr gut eine Rötelfalkenkolonie beobachten. Außerdem sieht man an Hochspannungsmasten, Kirchen und Ruinen überall Weißstörche brüten. Auch der Wiedehopf, der Einfarbstar, das Schwarzkehlchen und der Steinkauz sind hier in der Region gut zu beobachten.

Stierkampfarena in Trujillo
Stierkampfarena in Trujillo Rötelfalken auf der Stierkampfarena in Trujillo Storchennester auf einem Strommast Einfarbstar beim singen Wiedehopf im Prachtkleid in Trujillo Schwarzkehlchen in der Ebene von Trujillo
Stierkampfarena in Trujillo

Es lohnt sich auch die Ebenen um Caceres herum abzufahren. Hier kann man gut Großtrappen, Zwergtrappen, die Wiesenweihe, den Häherkuckuck, Stelzenläufer, Rotkopfwürger, Schwanzmeisen, Samtkopfgrasmücke, Haussperlinge, Weidensperlinge, Lerchen, Bienenfresser, Schwarzmilane, Mönchsgeier, Gänsegeier, verschiedene Reiherarten und Schildkröten bei ihrer Nahrungssuche beobachten. Man sieht unterwegs auf den Wiesen von den Rangern ausgelegte Kadaver. Ausgesetzte Straßenhunde betteln auf Parkplätzen nach Nahrung.

Rotkopfwürger in der Extremadura in Spanien
Rotkopfwürger in der Extremadura in Spanien Verschiedene Reiher und Schildkröten Häherkuckuck in der Extremadura in Spanien Stelzenläufer in der Extremadura in Spanien Schwarzmilan und Elster auf einem Kadaver Straßenhunde in Spanien Spatzenkolonie Weißstorchkolonie in Spanien Hermelin auf Wanderschaft Schlangenadler Landschaftsbild Gänsegeier
Rotkopfwürger in der Extremadura in Spanien

Embalse de Arrocampo

Weiter geht es zu Embalse de Arrocampo. Auf dem Weg dorthin sehen wir den Turmfalken und einige Dohlen. Die Flora und Fauna um Saucedilla kann sich sehen lassen. Die Wasservögel fühlen sich hier wohl. Man sieht z.B. Störche, Kuhreiher, Seidenreiher, Purpurreiher, Silberreiher, das Purpurhuhn und mit etwas Glück auch den Triel. Viele dieser Vogelarten haben wir auch auf der griechischen Insel Lesbos beobachtet.
Unser Highlight in diesem Gebiet war die Sichtung eines Gleitaars. Er saß zwar weit weg, aber es war trotzdem ein besonderes Erlebnis diesen schon selten gewordenen Vogel zu sehen.

Übersichtskarte
Übersichtskarte Gleitaar in der Nähe von Saucedilla Dohle an ihrer Nisthilfe Kuhreiher mit Nahrung Kuhreiher und Seidenreiher Weißstörche
Übersichtskarte

Merida und Badajoz

Unsere Tour verlief weiter nach Merida, dann Richtung Badajoz und entlang der portugiesischen Grenze Richtung Norden. So bekamen wir einen Eindruck von der Landschaft und der Vogelwelt. Unterwegs sahen wir häufig Schafsherden die von Hütehunden bewacht wurden. Lag ein Kadaver auf der Weide, legte der Hütehund sich daneben und stellte sich tot. Sobald dann die Geier zum Kadaver kamen, sprang der Hund hoch und verscheuchte sie.
Die Extremadura ist so vielfältig und abwechslungsreich, das man sie unbedingt noch einmal besuchen muß.

Lebensraum von Mensch und Tier
Lebensraum von Mensch und Tier Gänsegeier und Schafe Hütehund passt auf einen Kadaver auf Spatz auf einem Kaktus Flugbild vom Zwergadler Grauammer gesichtet an der portugiesischen Grenze
Lebensraum von Mensch und Tier

Und nun zum Schluß noch ein paar Bilder von unserer Tour.

Bilder Extremadura-Tour

Mönchsgeier in der Extremadura in Spanien
Mönchsgeier in der Extremadura in Spanien Übersichtstafel in der Extremadura Flugbild Gänsegeier Weidensperlinge Samtkopfgrasmücke Rötelschwalbe Wiedehopf an einer Bauruine in Spanien Schmutzgeier im Nationalpark Monfragüe Lebensraum von Mensch und Tier Pferde in Spanien Kuhreiher auf Nahrungssuche Vogelbeobachtungsplatz in der Extremadura Weißbartgrasmücke Rotkopfwürger in der Extremadura in Spanien Spanische Kaiseradler im Nationalpark Monfragüe Steinkauz in der Extremadura in Spanien Gänsegeier bei der Balz in der Extremadura Der Weg - Immer auf der Suche nach etwas Neuem
Mönchsgeier in der Extremadura in Spanien

Weiterhin viel Spaß auf meinen Seiten wie z.B. der Seeadler oder der Raufußbussard.

Beobachtungen, Fotografien, Vogelbilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg