Kraniche in der Natur beobachten

Ich bekomme häufig die Anfragen „Wo kann ich Kraniche in Deutschland beobachten“? Seit Jahren brüten Kraniche in Norddeutschland, z.B. in Hamburg, in Niedersachsen und in Mecklenburg-Vorpommern. Kraniche beobachtet man am besten während des Vogelzuges. Viele wissen nicht das man Kraniche auch im Frühjahr sehr gut beobachten kann, wenn sie aus ihrem Winterquartier kommen. Die meisten Leute beobachten Kraniche, wenn sie im Herbst aus ihrem Brutgebiet in Skandinavien gen Süden ziehen. Viele Menschen zieht es dann zu den Kranich Rast- und Schlafplätzen. Sie alle wollen den „Vogel des Glücks“ live beobachten. Im Frühjahr kann man die Kraniche bei ihrer Balz, Tanz der Kraniche, beobachten. Wie so ein Tanz von Kranichen aussieht, dazu könnt Ihr Euch einige Fotos auf meiner Seite, Kraniche Günzer See 2 ansehen.

Kraniche beobachten in der Natur
Kraniche beobachten in der Natur

Ich zeige Euch erstmal ein Foto wie es bei der Kranich Beobachtung zugeht. Vor lauter Fotografen sieht man keine Kraniche.

Fotografen bei den Kranichen in Mecklenburg-Vorpommern
Fotografen bei den Kranichen in Mecklenburg-Vorpommern

Wann ziehen Kraniche? Die meisten Kraniche ziehen im März und im Oktober in Deutschland. Ihr wollt ja wissen, wo Ihr die Kraniche im Frühjahr und Herbst in Deutschland 2015 beobachten könnt. Wenn die Kraniche auf dem Vogelzug sind, sieht man sie in fast ganz Deutschland. Sie haben in einigen Bundesländern feste Rast- und Ruheplätze. Man sieht sie dann in Niedersachsen z. B. im Diepholzer Moor, im Wendland und im Naturschutzgebiet „Großes Moor bei Wistedt“ (Heidenau, Tostedt). In Hamburg sieht man sie im Duvenstedter Brook, in Mecklenburg-Vorpommern in der Lewitz, am Schaalsee, am Darß (Günzer See), auf Rügen, auf Usedom und in Brandenburg an den Linumer Fischteichen bei Fehrbellin. Die größten Rastplätze der Kraniche in Deutschland findet Ihr in Brandenburg an den Linumer Fischteichen und in Mecklenburg-Vorpommern am Günzer See. Dort halten sich zur Vogelzugzeit, wenn die Kraniche ziehen, über 70.000 Kraniche auf. Oktober 2014: Es sind viele Kraniche in Deutschland auf den Vogelzug.

Kraniche beobachten am Günzer See

Kraniche am Günzer See in Mecklenburg-Vorpommern
Kraniche am Günzer See in Mecklenburg-Vorpommern Kraniche auf dem Vogelzug Kraniche am Schlafplatz Foto vom Tanz der Kraniche Kranichzug Herbst 2012: Flugbild von Kranichen am Darß Foto von einem Kranich-Küken
Kraniche am Günzer See in Mecklenburg-Vorpommern

Ihr wollt bestimmt noch wissen, wann die beste Zeit ist um Kraniche auf den Vogelzug zu beobachten. Im Frühjahr ist es im März und im Herbst ist es im Oktober. Beobachtungstipps: Wenn Ihr Kraniche auf einem Acker neben der Straße seht, steigt bitte nicht aus dem Auto aus, sonst fliegen sie sofort weg. An vielen Orten gibt es Beobachtungshütten aus denen man die Kraniche gut beobachten kann. Ansonsten ist die beste Methode aus dem Auto heraus zu beobachten. Ich zeige Euch ein paar Bilder, wie man es nicht machen soll. Nicht nur das die Kraniche dann weg sind, man verärgert auch all die anderen Kranich Beobachter. Weitere Bilder vom Kranich unter, Kranich-Bilder.

Kraniche an ihrem Rastplatz
Kraniche an ihrem Rastplatz Kraniche wurden am Rastplatz gestört Kraniche werden am Rastplatz gestört Kranichzug 2012: Kraniche auf Wanderschaft Bild von Kranichen auf dem Vogelzug Kraniche mit einem Rehbock
Kraniche an ihrem Rastplatz

Wollt Ihr mehr über den Kranich wissen, z.B. wo brütet der Kranich, wie groß ist der Kranich, wann ist die Vogelflugzeit im Herbst und Frühjahr, oder wie viele Eier legt ein Kranich, dann besucht meine Seite der Kranich. Sucht Ihr Bilder und Fotos vom Kranich, dann besucht meine Seiten Kraniche am Günzer See 1 und Kraniche am Günzer See 2.
Und nun viel Spaß bei Eurer eigenen Beobachtung von Kranichen in der Natur. Beobachtungsplätze für Kraniche: Das Tister Bauernmoor (Sittensen, Heidenau, Tostedt) ist für Kranich Beobachtungen kein Geheimtipp mehr. Wenn die meisten Kraniche ziehen (Oktober), bekommt man keinen Platz mehr im Beobachtungsturm. Weitere Kranichrastplätze findet Ihr In Europa z.B. in Frankreich, Spanien und Ungarn.

Kranich Aussichtsturm bei Flemendorf

Vom Aussichtsturm aus hat man am Abend eine gute Übersicht beim Einflug der Kraniche zu ihrem Schlafplatz im Barther Bodden.

Kranich Aussichtsturm bei Flemendorf
Kranich Aussichtsturm bei Flemendorf

Bilder zum Kranichzug 2016

Kranichzug Herbst
Kranichzug Herbst Foto vom Kranichzug Kranichzug Herbst 2014 Kranichzug Herbst Vogelzug: Kraniche über Fehmarn Foto vom Kranichzug 2016
Kranichzug Herbst

Beobachtungen: Diepholzer Moorniederung

Das Diepholzer Moor in Niedersachsen ist ein wichtiger Rastplatz für die Kraniche auf dem Vogelzug. Nicht nur Kraniche kann man im Diepholzer Moor beobachten, sondern auch verschiedene Greifvögel und Singvögel. Die Aussichtstürme bieten eine gute Übersicht. Man kann auch mit einem Planwagen oder einer Moorbahn durch die Moorniederung fahren.

Kraniche Diepholzer Moorniederung in Niedersachsen
Kraniche Diepholzer Moorniederung in Niedersachsen

Kraniche beobachten am Tister Moor Sittensen

Der Rastplatz für Kraniche und Gänse im Tister Bauernmoor wird jedes Jahr beliebter. Und das nicht nur bei den Tieren, sondern auch bei den Naturfreunden. Der große Aussichtsturm ist mittlerweile viel zu klein geworden. Der Spaziergang zum Turm durch das Moor ist schon sehenswert. Wer aber nicht so gut zu Fuß ist, kann auch mit der Moorbahn zum Aussichtsturm für die Kraniche und Gänse fahren. Nun zeige ich Euch ein paar Bilder von der Moorlandschaft.

Tister Bauernmoor: Blick aus dem Aussichtsturm
Tister Bauernmoor: Blick aus dem Aussichtsturm Moorlandschaft: Tister Bauernmoor Sittensen Burgsittensen: Moorbahn Rastplatz von Gänsen und Kranichen im Tister Bauernmoor Moorlandschaft: Tister Bauernmoor - Sittensen Aussichtsturm Tister Moor
Tister Bauernmoor: Blick aus dem Aussichtsturm

Der Ansturm im Tister Moor zur Kranich Beobachtung hat so zugenommen, das ein zweiter Aussichtsturm her musste. Der neue Aussichtsturm ist auch barrierefrei zugänglich. Nun ein paar Bilder vom Aussichtsturm und Kraniche an ihrem Schlafplatz.

Neuer Aussichtsturm Tister Moor
Neuer Aussichtsturm Tister Moor Ausblick vom neuen Aussichtsturm im Tister Moor Kraniche am Schlafplatz im Tister Moor Kraniche beim Einflug Tister Moor Kraniche beim Einflug Tister Moor Kraniche beim Einflug ins Tister Moor
Neuer Aussichtsturm Tister Moor

Herbstzug: Kranichbeobachtung am Gülper See

Am Gülper See, während des Vogelzugs, kann man vom Aussichtsturm viele Kraniche beim Einflug zum Schlafplatz beobachten. Außerdem sieht man am Gülper See z.B. viele Gänse, Enten, Limikolen und Greifvögel. Der Seeadler sorgt auch täglich dafür das die Kraniche, Gänse und Enten fit bleiben. Dazu ein paar Bilder.

Aussichtsturm am Gülper See
Aussichtsturm am Gülper See Am Gülper See hält der Seeadler die Gänse und Kraniche fit Kranich Einflug am Gülper See Kraniche beim Einflug Gülper See Kraniche beim Einflug Gülper See
Aussichtsturm am Gülper See

Kraniche beobachten am Galenbecker See

Vom Aussichtsturm am Galenbecker See kann man sehr gut am Abend die Kraniche bei Sonnenuntergang beobachten, wenn sie zu ihrem Schlafplatz fliegen.. Es ist immer wieder ein tolles Schauspiel miterleben zu dürfen, wenn tausende von Kranichen abends einfliegen und morgens vor Sonnenaufgang ihren Schlafplatz wieder verlassen. Dazu einige Bilder von Kranichen am Galenbecker See.

Aussichtsturm am Galenbecker See
Aussichtsturm am Galenbecker See Kraniche, Gänse und Schwäne am Galenbecker See Kranich Einflug am Galenbecker See Kranich Schlafplatz am Galenbecker See Kranich Schlafplatz am Galenbecker See
Aussichtsturm am Galenbecker See

Kranichbeobachtungen in Wanninchen 2015

Die Heinz Sielmann Stiftung hat das ehemalige Bergbaugebiet der Schlabendorfer Felder erworben und ein Rückzugsgebiet für viele Tiere erschaffen. Hier haben nicht nur Kraniche ihren Schlafplatz, sondern auch tausende von Gänsen überwintern hier.

Aussichtsturm in Wanninchen
Aussichtsturm in Wanninchen Kranich Einflug im ehemaligem Bergbaugebiet bei Schlabendorf Kraniche beobachten in Wanninchen Kraniche beobachten in Schlabendorf Kranich Einflug im ehemaligem Bergbaugebiet bei Schlabendorf Kranich Einflug im ehemaligem Bergbaugebiet bei Schlabendorf
Aussichtsturm in Wanninchen

Aussichtsturm: Kraniche beobachten in Freesdorf

Nicht nur in Freesdorf kann man Kraniche beobachten, sondern auch in Großmar, in Beesdau, in Bornsdorf, in Wannichen, in Görlsdorf, in Garrenchen und in Frankendorf. Die Kraniche stehen tagsüber auf den Feldern und suchen nach Nahrung und abends fliegen sie zu ihrem Schlafplatz nach Freesdorf und nach Wannichen zum übernachten. Der Aussichtsturm Freesdorf am Borcheltsse in Brandenburg und der Aussichtsturm im Naturparkzentrum Wannichen sind am Abend von Kranichbeobachtern überfüllt.

Aussichtsturm Freesdorf: Kranich und Gänse Beobachtungen
Aussichtsturm Freesdorf: Kranich und Gänse Beobachtungen Blick vom Aussichtsturm Freesdorf auf das NSG Borcheltsbusch Kraniche auf Nahrungssuche Kranich-Einflug am Aussichtsturm Naturparkzentrum Wannichen in Brandenburg Kranich Schlafplatz am Aussichtsturm Borchelsee in Brandenburg Kranich Schlafplatz am Aussichtsturm Borchelsee in Brandenburg
Aussichtsturm Freesdorf: Kranich und Gänse Beobachtungen

Kranich Aussichtsturm Lewitzer Fischteiche

Noch ist der Aussichtsturm Lewitzer Fischteiche für Kranichbeobachtung ein Geheimtipp. Aber nicht mehr lange. Die ersten Kraniche übernachten in den abgelassenen Fischteichen. Zur Zeit kommen am laufenden Band die Reisebusse auf ihren Kranichtouren in Mecklenburg-Vorpommern auch durch die Lewitz um die zigtausende von Saatgänsen und Blässgänse sowie die Silberreiher und Seeadler zu bewundern. Mehr über die Lewitz auf meiner Seite: Die Lewitz.

Aussichtsturm Lewitzer Fischteiche
Aussichtsturm Lewitzer Fischteiche

Weiterhin viel Spaß auf meinen Seiten, wie z.B. Vögel auf Island oder der Uhu.

Unsere schönsten Vogel-Beobachtungen haben wir in Europa, in Skandinavien, in Frankreich, in Spanien, in Deutschland, in Hamburg, in Schleswig-Holstein, in NRW, in Mecklenburg-Vorpommern, in Brandenburg, in Niedersachsen in der Diepholzer Moorniederung und im Tister Moor gemacht.

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg