Start News Orte Beobachtungen Steckbriefe Kontakt

News 2019 - Vögel, Tiere, Insekten

Alle reden vom Klimawandel. Man kann aber nicht alles auf den Klimawandel abwälzen, um sein Gewissen zu beruhigen. Es bringt auch nichts, das sich jahrelang über neue Verordnungen und Richtlinien unterhalten wird. Man muss umdenken und handeln. Da kann jeder mithelfen. Weg von den Insektiziden und Pestiziden. Lasst der Natur freien Lauf. Legt Eure Gärten neu an. Und Ihr werdet sehen, die Vögel kommen wieder zurück. Pflanzt Blumen und Sträucher für Insekten und Vögel. Hängt Futter für Insekten und Vögel in den Hecken, Sträuchern und Bäumen auf. Und Ihr werdet sehen, geht es den Bienen und Vögel gut, dann geht es auch den Menschen gut. Nun ein paar Bilder zum Klimawandel, Vogelsterben, Waldbrände, Umweltverschmutzung, Vögel und Insekten finden keine Nahrung und Brutplätze auf dem Schrottplatz.

Bilder zu News 2019 - Natur, Vögel, Tiere, Insekten, Pflanzen
Bilder zu News 2019 - Natur, Vögel, Tiere, Insekten, Pflanzen

Luftballons und Plastikmüll

Alle reden das zu viel Plastikmüll im Umlauf ist. Die Weltmeere sollen vom Plastikmüll befreit werden. Alles nur Gerede. Auf politischen Veranstaltungen werden immer noch Luftballons steigen gelassen um auf sich aufmerksam zu machen. Es werden Luftballons an Kinder verschenkt und die Kinder werden ungewollt zum Umweltsünder gemacht. Ist das der Weg zum Umdenken? Was für eine Heuchelei von den Politikern und Veranstaltern. Über Plastikmüll reden das können sie alle, aber dafür sorgen das die Luftballons verboten werden, das schaffen sie nicht. Luftballons haben keinen Nutzen, sie schaden nur der Umwelt und den Tieren.

Und wieder wird die Umwelt mit Luftballons belastet
Und wieder wird die Umwelt mit Luftballons belastet

Wintervogelzählung 2019

Die Vogelzählung findet im diesen Jahr vom 4-6 Januar 2019 statt. Wer Zeit hat sollte sich daran beteiligen und die Wintergäste in seinem Garten zählen.

So schlecht wie in diesem Jahr ist die Wintervogelzählung bei uns im Garten noch nie ausgefallen. Es war erschreckend ruhig, keine Amsel und keine Grünfinken waren da. Nur Spatzen, Blaumeisen, Kohlmeisen, Eichelhäher, Schwanzmeisen, Rotkehlchen, Tauben und ein paar Gimpel. Jetzt macht sich das Massensterben durch den Usutu-Virus bei den Amseln richtig bemerkbar.

Beobachtungen, Fotografien, Vogelbilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg