Start News Orte Beobachtungen Steckbriefe Kontakt

Eurasisches Eichhörnchen

Hier könnt Ihr an meinen Beobachtungen von Eichhörnchen (Sciurus vulgaris) teilhaben. Durch meine ständigen Vogel-Beobachtungen in der Natur, sehe ich auch häufiger das Eichhörnchen. Das Verhalten vom Eichhörnchen ist so umfangreich, das man gar-nicht weiß wo man mit dem beschreiben anfangen soll. Eichhörnchen verhalten sich anders im Wald als in der Stadt. Ich zeige Euch viele Bilder vom Verhalten der putzigen Tiere. Wo befindet sich ihr Lebensraum? Man sieht sie in Wäldern, in Parks, auf Friedhöfen, in Gärten, in Städten und Dörfern. Wie sieht ein Eichhörnchen aus? Zum Aussehen und bestimmen vom Eichhörnchen zeige ich Euch einige Bilder. Sucht Ihr nur ihr Vorkommen, die Größe, das Alter, die Feinde, die Nahrung oder die Paarungszeit, dann schaut unten im Steckbrief nach.

Bild zum Aussehen und Bestimmen

Bild zum Aussehen und bestimmen vom Eichhörnchen
Bild zum Aussehen und bestimmen vom Eichhörnchen

Lebensraum und Verbreitung vom Eichhörnchen

Wie sieht der Lebensraum aus? Dazu einige Bilder. Wo lebt das Eichhörnchen? In Kulturlandschaften, in Wäldern aller Arten, in Parks, in Gärten, auf Friedhöfen, in Städten und Dörfern. Der Lebensraum vom Eichhörnchen hängt aber vom Baumbestand ab. Die Bäume müssen alt genug sein, so das die Bäume Samen produzieren. Denn Eichhörnchen fressen viele Samen von Bäumen. Wie z.B. die Samen von Kiefer, Fichte, Douglasie, Lärchen, Buche, Eiche und Erle. Wie Ihr nun mitbekommen habt, hängt der Lebensraum vom Eichhörnchen von der Nahrung ab. In den Dörfern und Städten sieht es nicht anders aus. Ist genügend Nahrung vorhanden gibt es auch Eichhörnchen. Nun zum Vorkommen, Eichhörnchen gibt es weltweit.

Bild zum Lebensraum Wald vom Eichhörnchen
Bild zum Lebensraum Wald vom Eichhörnchen Bild zum Lebensraum Stadt vom Eichhörnchen Bild zum Lebensraum vom Eichhörnchen - Mischwald Bild zum Lebensraum Wald vom Eichhörnchen
Bild zum Lebensraum Wald vom Eichhörnchen

Feinde vom Eichhörnchen

Im Wald müssen sich die kleinen Hörnchen viel mehr vorsehen als in der Stadt. Denn die Feinde lauern überall. Zu den Feinden zählen die Greifvögel, der Uhu, der Marder, die Katzen, Parasiten und der Mensch. Der Mensch zerstört den Lebensraum von Eichhörnchen.

Eichhörnchen besucht seinen Feind, den Uhu am Nest
Eichhörnchen besucht seinen Feind, den Uhu am Nest

Informationen über Größe, Länge, Alter, Junge

Zuerst ein paar allgemeine Informationen. Das Eichhörnchen (Sciurus vulgäres) hat eine Länge/Größe von ca. 18-22 cm. Der buschige Schwanz vom Eichhörnchen kann bis zu 20 cm lang werden. Somit kommt das Eichhörnchen auf eine Gesamtlänge von ca. 40 cm. Wenn es in den Bäumen unterwegs ist wirkt es dadurch größer. Die Farbe vom Fell im Sommer ist rotbraun. Eichhörnchen wechseln zweimal im Jahr ihr Fell. Im Winter ist Ihr Fell viel dichter und in der Sonne schimmert es etwas gräulich. Die Ohrbüschel sind im Winter auch länger. Die Lebenserwartung vom Eichhörnchen beträgt ca. 8 Jahre. Die Fortpflanzung/Paarungszeit findet im Dezember statt. Die Tragezeit: 35-38 Tage. Sie bringen 4-6 Junge zur Welt. Die Jungen sind nackt und blind wenn sie zur Welt kommen.

Bild zum Eurasischen Eichhörnchen im Winter
Bild zum Eurasischen Eichhörnchen im Winter Im Winter haben Eichhörnchen lange Ohrbüschel Bild zum Eichhörnchen im Winter Bild zum Eichhörnchen im Winter Bild zum Eichhörnchen und Amsel im Winter
Bild zum Eurasischen Eichhörnchen im Winter

Nahrung vom Eichhörnchen

Was fressen Eichhörnchen? Eichhörnchen zählen mit zu den Allesfressern. Die Nahrung ist im Sommer und Winter unterschiedlich. Während der Aufzucht ihrer Jungen fressen sie Vogeleier, Jungvögel, Würmer, Larven, Obst und Insekten. Im Winter besteht ihre Nahrung z.B. aus Obst, Sämereien, Nüssen, Eicheln, Kastanien und Bucheckern. Im Winter sieht man sie auch in Gärten an den Futterstellen von Vögeln. Sie fressen auch Sonnenblumenkerne und Meisenknödel. Nun ein paar Bilder zur Nahrung vom Eichhörnchen.

Kastanie - Nahrung für das Eichhörnchen
Kastanie - Nahrung für das Eichhörnchen Eichhörnchen fressen im Winter gerne Meisenknödel Erdbeere - Nahrung vom Eichhörnchen Der Samen von Tannenzapfen ist Nahrung für das Eichhörnchen im Winter Sonnenblumenkerne - Nahrung vom Eichhörnchen Eichhörnchen untersucht Baumhöhle - Jungvögel und Vogeleier gehören zur Nahrung
Kastanie - Nahrung für das Eichhörnchen

Aufgepasst! Eichhörnchen sind sehr flink und verbrauchen viel Energie. Das macht auch durstig, stellt Wasser hin. Bei uns kommt täglich das Eichhörnchen an die Vogeltränke.

Das Eichhörnchen kommt täglich an die Vogeltränke
Das Eichhörnchen kommt täglich an die Vogeltränke

Verhalten von europäischen Eichhörnchen

Das Eurasische Eichhörnchen hat ein sehr gutes Gedächtnis. Und das brauchen sie auch. Denn sie legen sich für den Winter ein Vorratslager an und dazu verstecken sie z.B. tausende von Eicheln, Nüssen, Kastanien und Bucheckern. Wenn die Eicheln, Kastanien und Bucheckern abfallen, ist das Eichhörnchen stundenlang damit beschäftigt diese an verschiedenen Stellen im Wald, in Parks, in der Stadt oder im Garten zu verstecken. Dabei wird das Eichhörnchen z.B. von anderen Hörnchen, vom Eichelhäher oder von Elstern beobachtet. Ist das Eichhörnchen verschwunden, dann plündert der Eichelhäher, die Elster oder ein Artgenosse das Vorratslager. Nun ein paar Bilder.

Eichhörnchen legt Vorratslager an, es sammelt Eicheln für den Winter
Eichhörnchen legt Vorratslager an, es sammelt Eicheln für den Winter Das Eichhörnchen sammelt Haselnüsse für den Winter Das Eichhörnchen versteckt Nahrung für den Winter Das Eichhörnchen sammelt Bucheckern für den Winter Das Eichhörnchen sammelt Tannenzapfen für den Winter Eichhörnchen legt Vorratslager an, es sammelt Eicheln für den Winter
Eichhörnchen legt Vorratslager an, es sammelt Eicheln für den Winter

Das Eichhörnchen ist täglich in seinem Revier unterwegs. In der Stadt sind die Eichhörnchen gegenüber den Menschen kaum noch scheu. Sie sitzen auch stundenlang im Baum und beobachten ihr Umfeld, dabei machen sie auch die unterschiedlichsten Laute. Eichhörnchen fressen auch von Hundefutter und Katzenfutter. Sie versuchen auch ständig die Meisenknödel zu klauen. Hängt die Meisenknödel im Spender auf und so kann das Eichhörnchen davon fressen aber es kann die Knödel nicht mitnehmen. Hier könnt Ihr nun an meinen Beobachtungen teilhaben, wie das Eichhörnchen sich verhält, wenn es beobachtet wird. Nun die Bilder zum Verhalten.

Das Eichhörnchen will vom Meisenknödel fressen - Aber wie?
Das Eichhörnchen will vom Meisenknödel fressen - Aber wie? Das Eichhörnchen schaut mich an, als wollte es fragen, darf ich vom Knödel fressen Eichhörnchen sind Akrobaten, wenn es um Meisenknödel geht Eichhörnchen sind Akrobaten, wenn es um Meisenknödel geht Eichhörnchen sind Akrobaten, wenn es um Meisenknödel geht Eichhörnchen sind Akrobaten, wenn es um Meisenknödel geht
Das Eichhörnchen will vom Meisenknödel fressen - Aber wie?

Wenn Eichhörnchen irgendwo etwas zufressen wittern, dann sind sie schnell. Mit einer Leichtigkeit sausen sie durch die Baumkronen. Sie können den Baum genauso schnell runterlaufen wie sie ihn hochlaufen. Man sieht sie auch im Baum sitzen und seitlich mit ihrem Schwanz wedeln und hin und wieder hört man Laute. Was hat das auf sich? Sie haben Stress und sind aufgeregt. Hört man Laute vom Eichhörnchen, dann gibt es zu verstehen, komm mir nicht zu nah. Es kommt häufiger vor, das die Eichhörnchen ihr Revier gegenüber Artgenossen verteidigen müssen.
Nicht nur Eichhörnchen können kopfüber den Baumstamm herunterlaufen, sondern auch der Kleiber und der Baumläufer.

Eichhörnchen läuft kopfüber den Baumstamm runter
Eichhörnchen läuft kopfüber den Baumstamm runter

Eichhörnchen sind verrückt nach Nüssen

Wollt Ihr mehr Bilder über das Eichhörnchen mit Nüssen sehen, dann besucht meine Seite:

Das Eichhörnchen knackt eine Walnuss
Das Eichhörnchen knackt eine Walnuss Das Eichhörnchen frisst eine Walnuss Eichhörnchen knacken Walnüsse Das Eichhörnchen sammelt Haselnüsse für den Winter Eichhörnchen fressen Erdnüsse Das Eichhörnchen versteckt Walnüsse für den Winter
Das Eichhörnchen knackt eine Walnuss

Eichhörnchen mit Apfel

Wenn ich Äpfel für die Amsel in den Garten lege, dauert es nicht lange und ein Apfel ist verschwunden. Das die Äpfel immer spurlos im Garten verschwinden, machte mich neugierig auf den Dieb. Ich kaufte einen extra großen Apfel (250g), um zusehen ob dieser auch verschwindet. Was meint Ihr, bleibt der Apfel liegen? Nein, der Apfel wird vom Eichhörnchen geklaut. Denn Eichhörnchen fressen gerne Äpfel. Ich hätte nie gedacht, das dass Eichhörnchen einen so schweren Apfel klaut. Wie transportiert das Eichhörnchen den 250g schweren Apfel? Seht selber auf den nächsten Bildern. Zuerst wird sich gestärkt und dann gearbeitet.

Zuerst frisst das Eichhörnchen von dem Apfel
Zuerst frisst das Eichhörnchen von dem Apfel Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel Das Eichhörnchen rollt den Apfel, wie die Maus den Käse
Zuerst frisst das Eichhörnchen von dem Apfel

Das Eichhörnchen weiss ganz genau was es machen muss um den Apfel dort wegzubekommen. Es frisst soviel vom Apfel, das es vernünftig hineinbeißen kann um den Apfel dann abzutransportieren. Leicht gesagt, es kommt dabei häufig aus dem Gleichgewicht. Aber es schafft es immer wieder den Apfel in die richtige Richtung zu transportieren. Wo will das Eichhörnchen mit dem Apfel hin? Ich weiß es nicht. Das Eichhörnchen rollt den Apfel wie einen runden Käse über den Holzstapel. Am Ende steht ein Blumenkübel und plötzlich ist das Eichhörnchen mit dem Apfel verschwunden. Es ist mit dem Apfel vom Blumenkübel gefallen. Es schnappt sich erneut den Apfel und verschwindet hinter dem Blumenkübel.

Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel
Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel
Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel

Nach einer Zeit schaute ich hinter den Blumenkübel, da das Eichhörnchen nicht mehr zusehen war. Es war weg. Wo war es geblieben? Es gab mehrere Möglichkeiten unbemerkt, unter Koniferen, mit dem Apfel zu verschwinden. Ich brach meine Beobachtungen erstmal ab.
Als ich Stunden später in den Garten komme, sehe ich plötzlich wie das Eichhörnchen mit dem Apfel eine Konifere hochklettert. Es war damit beschäftig den Apfel auf einem schrägen Ast nach oben zu befördern. Was garnicht so einfach war, war die Balance zuhalten. Plötzlich rutschte der Apfel seitlich vom Ast. Jetzt hielt sich das Eichhörnchen mit den Hinterbeinen am Ast fest, den Apfel in der Schnauze, um den Apfel wieder auf den Ast zubekommen. Als es endlich den Apfel wieder auf dem Ast hatte, frass es erstmal. Sollte der Apfel leichter werden? Ich glaube ja.

Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel
Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel
Das Eichhörnchen klaut einen großen Apfel

Bilder zu meinen Eichhörnchen Beobachtungen

Nun noch ein paar Bilder auf denen Ihr sehen könnt wie neugierig Eichhörnchen sind, wie die Spuren vom Eichhörnchen im Schnee aussehen, wie es Kirschen frisst, wie es das Vogelhaus nach Nahrung absucht und wie es von einer Elster belästigt wird.

Aussehen vom europäischen Eichhörnchen
Aussehen vom europäischen Eichhörnchen Eichhörnchen sind neugierig, sie untersuchen alles Eichhörnchen Spuren im Winter im Schnee Kirsche - Nahrung vom Eichhörnchen Eichhörnchen sucht Nahrung im Vogelhaus Die Elster will das Eichhörnchen vertreiben
Aussehen vom europäischen Eichhörnchen

Eichhörnchen Steckbrief

Aussehen: Siehe Bilder
Name: Eurasisches Eichhörnchen
Wissenschaftlicher Name: Sciurus vulgaris
Gattung: Eichhörnchen
Familie: Hörnchen
Arten/Unterarten: über 180 weltweit
Vorkommen: Weltweit
Verbreitung: Europa, Amerika, Afrika, Asien, Australien
Lebensraum: In Wäldern, in Dörfern, in Städten, in Parks, auf Friedhöfen, in Kulturlandschaften
Länge/Größe: 18-22cm
Gewicht: 340g
Paarungszeit: Winter
Wurf pro Jahr: 1-2
Tragezeit: 35-38 Tage
Anzahl der Jungen: 3-6 Junge
Feinde: Krankheiten (Parasiten), Mensch (zerstört den Lebensraum), Katzen, Eulen, Greifvögel, Marder (Wiesel)
Nahrung: Allesfresser, Insekten, Würmer, Eier (Vogeleier), Larven, Nüsse, Obst, Sämereien (Tannenzapfen, Sonnenblumenkerne), kleine Vögel
Alter: Lebenserwartung 8 Jahre
Geschwindigkeit‎: ca. 20 Km/h

Wollt Ihr mehr Tiersteckbriefe, dann besucht meine Seite:

Beobachtungen, Fotografien, Vogel-Bilder und Autor: Gerhard Brodowski Hamburg